SOULRUNHIKER

SOULRUNHIKER
Barefoot Jesko

Sonntag, 4. August 2013

Die abgebrochene Deutschland tour Tag 8

Jetzt der letzte Tag meiner Deutschland quer tour.


04.06.2013 --------- 8. Tag


Früh Morgens wurde ich wach und der Himmel war schon Blau am strahlen. Das tut gut!! Also Sachen packen was Frühstücken und los gehts.
In befinde mich gerade auf dem Barbarossa Weg. Hoch zum Dr. Mark Turm. Dort schon einen schönen Blick ins Tal erhascht und eine Vorahnung bekommen wie schön der Tag werden sollte.
Herrlich!!!
Der Ultralight Rucksack Huckepack von Laufbursche trägt sich auch jetzt am 8. Tag echt Super. Ca.8-10Kg incl. Verpflegung trage ich mit mir herum. Davon immer 3 Liter Wasser.
Da war ich schon überrascht wie gut das ging.

Also so sollte ein guter Tag anfangen!! Eine wohltat nach einer Woche im Unwetter!!




Dann ging es auf einen Wunderschönen Wanderweg hinein in den Wald. Am Wegesrand kam ich immer wieder an Quellen vorbei an den man sich gütlich tun konnte. Sehr Interessant wie unterschiedlich das Wasser geschmeckt hat. Das eine sehr Slazig das andere wieder Frisch und Köstlich. Schon schön!!




Weiter ging durch eine schöne Landschaft. Durch Geschwungene Täler und kleine Dörfchen. Und das alles bei strahlensten Sonnenschein mit angenehmen Temperaturen.
Glücksgefühle kamen in mir auf und ich Genoss den Augenblick. Fantastisch!!
Bei dem Wetter könnte ich dann auch Überall mein Nachtlager aufschlagen, so war es ja auch gedacht.
Gei Geil Geil!! Mit einem guten Gefühl sehe ich der weiteren tour entgegen.



An großen Ameisenhaufen und folglich über viel befahrene Ameisenstraßen hinweg ging der Weg weiter. Ui Ui Ui Barfuß musste ich echt geschickt laufen um den Ameisen nicht zu sehr auf den Pelz zu rücken.




Es ging in das kleine Dörfchen Hüddingen wo ich mir die Kirche aus der Romanischen Zeit anschaute.
Später schlief ich dann ein wenig auf einer Bank an der Wandertalstation Hüddingen.
Ist das Leben nicht schön!! Einfach unbeschreiblich schön!!




Der Skulpturen Pfad ist ein teil des Barbarossa Weges. Manche Skulpturen sind echt schräg und verschandeln den schönen Wald wie ich finde. Andere dagegen sind echt schön. Naja liegt vielleicht auch im Auge des Betrachters.






Es ging über zum teil sehr schwierige Wege die wirklich eine Challenge darstellten.
Es war aber genau so wie ich es mir vorgestellt hatte. Schönes Wetter und zum teil sehr schöne Wege.





Dann kam das glanzlose Ende der tour.
Ein Gespräch mit meiner Tochter führte dazu das ich sofort die tour abbrechen und umgehend den Heimweg antreten musste!!!!
Da gab es keine andere Option!!!!

Dann wird so eine lang geplante tour ganz ganz schnell zur absoluten Nebensache!!!

Meine lieben Eltern holten mich dann aus Winterberg ab.
Seit dem wohnt Kimi bei mir. Alles neu, alles schwierig, aber schön und machbar.






So das war dann der Bericht von meiner abgebrochenen Deutschland tour 2013.
Mit vielen Erlebnissen und Erkenntnissen gehe ich aus diesem harten Abenteuer leider früher als gedacht heraus.
Wenn alles auf dem Weg ist werde ich die oder eine andere tour bestimmt noch einmal machen.

Ganz nach meinem Motto:
Alles kann, nichts muss!!


Ich hoffe ich konnte euch ein wenig vermitteln wie die Gegebenheiten und meine Verfassung war, zu dem hoffe ich das ihr ein wenig Spaß an meinen Berichten hattet.

Bis bald Im Wald oder sonst irgendwo

euer

soulrunhiker