SOULRUNHIKER

SOULRUNHIKER
Barefoot Jesko

Samstag, 18. Januar 2014

Barfuß im Ardeytal

Heute wollte ich mal den neuen Reitweg Barfuß erkunden und ausprobieren.
Er wurde mit neuem Mulch angelegt und sollte eigentlich schön zu Laufen sein.
Also ging es bei schönstem Wetter los.
Der Boden war recht kühl aber angenehm. Die Füße waren erstaunlicherweise nach kurzer Zeit sehr Warm.
Ich merkte sofort das es ein guter Tag war um Läuferisch Barfuß unterwegs zu sein.
Also ab in den Wald!!


Dann erst mal ein wenig Ruhe tun und ein wenig sich auf die Natur besinnen.
Immer schön solche Momente der Ruhe. Naja einige Spaziergänger fragten natürlich Warum ich denn Barfuß sei.
Und natürlich werde ich nie müde den guten Leuten zu erzählen warum und weshalb ich dies mache.
Die Blicke die ich schön geerntet habe sind aber nach wie vor unbezahlbar. Fantastisch.
Das bereichert wirklich mein Leben ungemein.
Danke ihr Lieben Leute für eure Lustigen und Unglaublichen Gesichtsausdrücke.
Herrlich!!! Schade das ich diese nicht mit der Kamera einfangen kann. Bitte mehr davon, aber da habe ich keine Zweifel dran noch viele schöne Gesichtsausdrücke von euch zu bekommen.


Dann ging es aber nach einer kleinen aufwärm runde auf den besagten Reitweg.
Es tat mal wieder Sehr gut Barfuß im Wald unterwegs zu sein. Das mache ich jetzt wieder öfters.
Dieses Gefühl habe ich schon vermisst. Die letzten male war ich Barfuß immer nur auf der Straße unterwegs. Nicht so schön aber muss ja auch mal sein. TTdR naht.


So war ich nun endlich angekommen am besagtem neuen Reitweg. Um es gleich vorweg zu nehmen so schön wie der Reitweg aussah so schlecht fühlte er sich unter den Fußsohlen an. Doch recht grober Mulch. War es überhaupt Mulch??? Oder waren es nicht doch Grobe Rinden Schnitzel. Naja jetzt wurde der Weg halt abgelaufen. Sehr feucht war er und man trat immer ins nasse da die Rinden voll mit Wasser gesaugt waren. Also kein wirklicher Barfuß Genuss wie angenommen. Es sah viel besser aus als es sich anfühlte.
Erträglich kann man das Barfuß Lauf Gefühl wohl nennen was da aufkam.
Egal!!! Es ging weiter mit guter Laune.


Es war dann halt ein Barfußlauf der besonderen art. O.K. so schön wie ich es angenommen hatte war es nicht aber schöner wie auf einer grob geschotterten Waldautobahn alle mal. Zum Schluss hatte es was von einem Fakir Weg. Viele kleine Splitter versuchten den Weg in meinen Fuß zu finden was aber nur einigen gelang. Lustig aber eben kein wirklicher Genuss.
Trotz alle dem fühlte ich mich sehr Naturverbunden und seit langem mal wieder so richtig geerdet.
Tolles Gefühl!!!
Ich bleibe dann aber in Zukunft doch lieber auf meinen kleinen Waldpfaden die ich kenne und für äußerst Barfuß freundlich befunden habe. Für neues bin ich aber weiterhin immer offen. Also liebe Stadt Bitte mehr von diesen neu angelegten Reitwegen. Danke!!


Ich bleib dran und Lauf mich Gesund!!!!

Danke hier an der Stelle für die weit mehr als 6000 (in Worten Sechstausend!!!) Besuchern hier auf meinem Blog!! Ihr seit der Wahnsinn!!! DANKE!!!
Ich hoffe ihr hattet wieder ein bisl Spaß beim Lesen meiner Lauf Abenteuer und werdet dies auch in Zukunft haben. Es wird ja noch viel kommen dieses Jahr. Seit gespannt. Ich bin es zumindest!

Bis dahin
Herzlichst euer

soulrunhiker