SOULRUNHIKER

SOULRUNHIKER
Barefoot Jesko

Donnerstag, 16. Oktober 2014

Alles selbstverständlich!? Oder!?

Was ist schon Selbstverständlich!?
Das Frage ich mich schon länger.
Vor allem, seit dem in meinem Freundeskreis nicht jeder so Gesund ist wie ich es mir wünschen würde.

Ist es denn so selbstverständlich Gesund zu sein?
Nein!!!
Ist es selbstverständlich in diesem Überfluss zu Leben in dem wir Leben?
Nein!!!
Ist es selbstverständlich sich sportlich laufend fortzubewegen?
Nein!!!
Ist es selbstverständlich zu Lieben und geliebt zu werden?
Nein!

Ich könnte jetzt noch weiter Fragen, ich erspare es euch!
Wann stellt man sich denn mal diese Fragen? Für uns scheint alles immer selbstverständlich zu sein. Das Essen auf dem Tisch, das fließende Wasser aus dem Hahn, die Gesundheit im allgemeinen, der Sport, die Liebe, das Leben etc. Alles selbstverständlich!! Oder??
Schauen wir aber mal über den Tellerrand, dort sehen wir Krieg, Leid, Flüchtlinge, die um ihr Leben fürchten, kranke und arme Menschen die nicht wissen wie sie ihre Familie Ernähren sollen, Kinder die unheilbar krank sind, Naturkatastrophen etc.
Ich erspare euch auch hier weitere Auflistungen.
Sind wir uns dem eigentlich bewusst wie gut es uns geht??
Viele von euch werden jetzt denken, na klar bin ich mir dem bewusst. Aber ist es wirklich so?? Viele machen sich Gedanken um ihre nächsten Bestzeit, wo Laufe ich nächstes Wochenende und das darauf und darauf, und gibt dafür noch so viel Geld aus, das eine Familie in der Dritten Welt davon einige Monate gut Leben könnte. Klar, man geht Arbeiten und hat sich das dann auch verdient.
Ist doch dann auch selbstverständlich. Oder?
Ist es denn selbstverständlich das wir das alles tun können? Manche denken vielleicht auch, was geht mich das alles an, ist doch alles so weit weg. Aber auch vor der eigenen Haustür ist vieles nicht so rosig. Ist das denn allen einfach Egal!!
Oder doch nicht?
Für mich war es vor 5 Jahren noch selbstverständlich jeden Tag meine 8-12 0,5 l Flaschen Bier zu trinken und mich mit Drogen zu pushen. Ich habe mir das alles dann immer schön und harmlos geredet. Bis ich merkte, das es das nicht ist!! Ich hatte mich selbst verloren! Für mich war damals alles selbstverständlich!! Nächstenliebe (außer bei meiner eigene Familie) gleich null! Mich selbst Lieben, gleich null Komma null!! Was war da falsch gelaufen?? Sehr sehr viel, wie ich heute weiß;!! Aber ich habe es geschafft mich um ,,720 Grad,, zu drehen, und ein vernünftiges, gesundes und liebevolles Leben zu führen.
Nicht selbstverständlich das weiß ich, und deshalb weiß ich es auch, mehr als zu schätzen und bin unendlich dankbar!!!
Geht mal in ein Altersheim oder in ein Kinderhospiz oder in ein Flüchtlingslager etc.
Schaut euch da um!! Geht ihr dann immer noch nach Hause und sagt euch alles selbstverständlich?? Was ist schon selbstverständlich?? Wir sollten für alles dankbar und unendlich zufrieden sein!!
Jeden Tag!!!
Jeden Tag, an dem wir gesund aufwachen!! Wir vergessen oft das es zig Millionen Menschen gibt denen es so richtig Kacke geht!!
Ich Liebe, und ich werde geliebt, wie nie zuvor. Ich weiß jetzt was Liebe heißt, wahre bedingungslose Liebe!! Dafür bin ich auch unendlich dankbar!! Denn diese nie zuvor da gewesenen ehrliche Liebe macht mich stark und öffnet mir auch die Augen.
Ich bin einfach dankbar das, dass Kind was unter Coras Herzen wächst und gedeiht allen Anzeichen nach gesund ist!
Dankbar das meine große Tochter Kimi gesund und munter ist.
Dankbar das ich gesund bin, das ich genug zu essen habe und es mir/uns mehr als gut geht!!
Ich bin einfach nur grenzenlos dankbar für alles und das ist selbstverständlich!!! Oder nicht??

Was ich mir von euch wünsche, ist das ihr euch nur 30 Sekunden eures Lebens mal eben Zeit nehmt und über das nachdenkt.
Ist denn alles so selbstverständlich?
Nehmt eure Frau/Mann/Freund/Mutter/Vater in dem Arm, und sagt Ihnen wie Lieb ihr sie/ihn habt. Solche Kleinigkeiten machen die Welt schon etwas besser. Und im kleinen fängt man doch an. Oder?

Bliebt gesund und macht es gut, so gut es eben geht.


Herzlichst

euer soulrunhiker

Barefoot Jesko