SOULRUNHIKER

SOULRUNHIKER
Barefoot Jesko

Samstag, 15. November 2014

Barfußtraining mit der Drahtgittermatte

Wie versprochen, will ich euch in diesem Post kurz erläutern wie ihr mit Hilfe der Kokosdrahtgittermatte, die Füße sehr effektiv für unebenes Gelände Trainieren könnt.
Als ich durch viele Läufer typische Verletzungen Ende 2010 beschlossen hatte nur noch Barfüßig Laufend unterwegs zu sein, hatte ich das große Glück Max (Barefoot Mecki) kennen zu lernen.
Er nahm sich meiner an und gab mir viele Tipps und Ratschläge mit auf den Weg.
Ohne ihn wäre ich wohl Barfuß lauftechnisch nicht da wo ich heute bin. Ein klasse Kerl, Super Trainer und Masseur!!
Mein lieber Freund Max hat mir dann nach einiger Zeit dieses Trainings "Gerät" empfohlen bzw verordnet.
Anfangs war ich eher skeptisch, doch sollte dieses Übungsgerät wahre Wunder vollbringen.


Ich kaufte mir also im Baumarkt eine Kokosdrahtgittermatte.
Die Anfänge auf der Matte waren wirklich erleuchtend.
Zwei Minuten sollte ich auf dem Geflecht aus Kokos und Draht auf der stelle Laufen.
Zwei Minuten können sehr sehr lange werden! Ich stieg also auf die Matte und begann auf der Stelle zu laufen.
Die Erleuchtung kam in Form von Sternchen die ich sah! AUA AUA AUA!!!
Wie soll das gehen??
Krass!! Echt Krass!! Es tat nach nur 30 Sekunden echt verdammt weh. Ich zählte Anfangs die Sekunden runter, von Woche zu Woche wurde es aber immer besser.

Beim Fernsehen oder auch beim Musik hören trainierte ich nun auf der Drahtgittermatte. Aus 2min wurden 3 dann 4 dann 5 dann.........
Nach einiger Zeit, merkte ich dann auch bei meinen Läufen, das ich ohne nennenswerte Probleme über Schotter Strecken laufen konnte, die ich vorher im Traum nicht wagte Barfüßig zu laufen.
Die Fettpölsterchen unter den Füßen waren etwas dicker geworden und die Fußmuskulatur wurde enorm gestärkt.
Rundum eine wirklich spürbare Verbesserung durch das Training mit der Matte!
Vor allem im Winter eine gute Möglichkeit nicht ganz aus dem Tritt zu kommen.

Nun bin ich schon so Trainiert auf der Matte das ich ohne weiteres 20-30 Minuten bei 180bpm auf der Stelle Laufen kann.



Es gibt noch viele andere Barfußübungen die man gut zu Hause beim Fernsehen schauen tätigen kann.
Zum Beispiel ein Handtuch mit den Zehen aufheben bzw zusammen knüllen. Oder verschieden große Murmeln von einer Seite zur anderen legen oder verschiedene Gymnastikübungen zur besseren Beweglichkeit der Füße.
Es gibt viele Dinge wie man seine Füße Trainieren kann aber die Kokosdrahtgittermatte war zweifelsohne zum Barfuß Laufen die effektivste überhaupt! Und so trampel ich bis heute auf der Matte herum.

Und wenn er nicht Barfüßig auf der Matte trampelt................... dann läuft er eben mit Nacktschuhen durch den Wald!! GRINS!!

In diesem Sinne euch alles Liebe und Gute!!

Bis demnächst

euer soulrunhiker

Barefoot Jesko