SOULRUNHIKER

SOULRUNHIKER
Barefoot Jesko

Montag, 28. März 2016

6 Stunden Lauf Münster

Zurück im kalten Deutschland, sollte der 6 Stunden Lauf in Münster mein Erstlingswerk daheim werden. Bei wirklich unangenehmen Temperaturen ging es mit Cora und Lucy nach Münster. Den Temperatur unterschied von knapp 30° mussten wir erstmal verpacken. Deshalb wollte ich auch auf keinen Fall Barfuß laufen. Also gibt es da für mich dann ja nur die Luna Sandals, oder die Freeheel Running Pads. Da Cora auch für die 6 Stunden angemeldet war, wollten wir uns den Lauf teilen. Lucy würde nämlich nicht die ganzen 6 Stunden im Laufbuggy aushalten. 
Angekommen in der Speicherstadt Münster war das Hallo natürlich mal wieder groß! Viele liebe Lauffreunde waren wieder zugegen. Die liebe Alba hatte uns schon unseren Starterbeutel besorgt, da wir nicht genau wussten ob wir pünktlich da sein würden. So ist das nun mal mit Kind und Kegel, man kommt immer später weg als geplant.


Der liebe Chritian hat sich dieses Jahr eine tolle Lokation für seinen mitlerweile legendären 6 Stunden Lauf ausgesucht. Zudem sollte es dieses Jahr ein Weltrekord aufgestellt werden. Zu aller erst war es der Teilnehmerstärkste 6 Stunden Lauf der Welt, rund 500 Teilnehmer, und zum anderen der Lauf mit den meisten Ultra Finishern. Das heißt das möglichst viele Leute über oder genau 45 Km laufen mussten. Dies wurde auch mit Bravour geschafft, um mal vorzugreifen. 
Kurz nach unserer Ankunft ertönte auch schon der Startschuss. Der Kurs führte ausnahmslos über Kopfsteinpflaster durch die alte Speicherstadt. Hin und her schlängelte sich der Kurs durch die alten Speicher, die in früherer Zeit als Kornspeicher dienten. Heute sind dort die verschiedensten Firmen zu Hause. Wir liefen zusammen mit Lucy im Laufbuggy los.


Dann gesellte sich mein lieber Barfußlauf Freund Axel aus München zu uns, mit dem ich dann ein paar Runden von dannen zog. Sehr unterhaltsam und aufschlussreich waren die Runden mit ihm, da er ja wirklich verdammt viel Wissen und Ahnung vom Laufen hat. Anschließend gesellte ich mich wieder zu meinen liebsten.


Cora, lief mit Alba die ersten Runden und machte kurz darauf eine Verschnaufpause und versorgte Lucy mit Essen und Trinken. Lucy wollte sich natürlich auch bewegen und flitze erstmal durch die Räumlichkeiten vor Ort. In bester Gesellschaft lies ich die beiden dann allein und lief noch ein paar Runden. Da der Kurs im dreh 2.2 Km lang war traf man immer jemanden mit dem man quatschen konnte.



Viele Leute traf ich persönlich auch zum ersten mal.
Schön diese mal live zu sehen, und nicht nur im Internet. Bei dem Kurs kam man sich auch immer wieder entgegen und feurte sich an oder winkte sich zu. Das war wirklich sehr nett. Dann gönnte ich mir eine Pause, und Cora die Gelegheit mal ein paar Runden allein zu drehen. Der Wind peitschte kalt um die alten Speicher und es war wirklich frisch. Dies merkte man in den lauf pausen extrem. 
Lucy hatte jedenfalls ihren Spaß, und wir auch. Im Laufbuggy schlief sie dann auch ein, trotz des geschüttelts vom Kopfsteinpflaster. Oder gerade deswegen.
So vergingen die 6 Stunden im nu. Am ende lief ich dann noch eine halbe Runde Barfuß mit Laufbuggy. Dann waren die 6 Stunden schon um. Cora lief ihren ersten Halbmarathon und ich konnte meinerseits 30 Km verbuchen. Also eine wirklich Runde Sache für alle. Allerdings habe ich mir einen mächtigen Wolf gelaufen. Mmmmhhhh echt blöd!!




Bei der anschließenden Pasta Party schlug Lucy erstmal kräftig zu, wir natürlich auch. 
Zur Siegerehrung blieben wir allerdings nicht, da Lucy schon langsam ihre pünktliche zu Bett geh Zeit einforderte. Nur zu recht, denn sie war wie immer ein ganz liebes Mädchen. Also fuhren wir zufrieden mit unseren Leistungen nach Hause. Wieder war es eine wirklich tolle und gelungene Veranstaltung die seines gleichen sucht. Nächstes Jahr sind wir bestimmt wieder dabei. Sind mal gespannt wo in Münster der nächste 6 Stunden Lauf veranstaltet wird. Die Jahre zuvor fanden die Läufe ja immer in verschiedenen Kasernen statt, aber wegen der Flüchtlings Situation war dies dieses Jahr nicht möglich. Wir sind gespannt!

Bis dahin euer soulrunhiker
Barefoot Jesko