SOULRUNHIKER

SOULRUNHIKER
Barefoot Jesko

Freitag, 25. August 2017

Geduld ist eine Tugend!

Geduld ist eine Tugend, die ich wohl nicht habe, oder noch dringend lernen sollte!
Es fällt mir extrem schwer auf Dinge zu warten, Dinge einfach so hinzunehmen. In meinem jetzigen Fall auf Heilung und Besserung zu warten. Es kann mir nie schnell genug gehen.
Beim letzten Arzt besuch, stellte sich beim Ultraschall heraus, das ich mir einen 8 cm langen Riss in der Wadenmuskulatur zugezogen habe. So etwas habe der Arzt auch noch nicht gesehen, sagte er.
Mein Arzt ist kein junger Hüpfer mehr, sondern schon ein etwas älterer Herr mit viel Erfahrung.
Das stimmte mich verständlicherweise nicht frohen Mutes!
Der Ultraschallkopf konnte den ganzen Riss nicht abdecken, und so konnte er ihn auch nur in seinem ganzen Ausmaß schätzen.
Die Hämatome, die jetzt erst sichtbar wurden, signalisieren auf ihre weise eine großflächige Einblutung im Muskelgewebe. Puuuhhhh!! Alles nicht besonders Gute Nachrichten!!
Super für einen so ungeduldigen Menschen wie mich!
Ich kam mit einem Zinkleimverband, und ging mit einer Unterschenkel Fuß Orthese.
Die soll ich jetzt ca. 3 Wochen tragen. Drei Wochen Nichts tun!!
Der Unfall ist jetzt fast 2 Wochen her und ich drehe jetzt schon durch.
Es fällt mir sehr schwer nichts zu tun. Ich bin ein äußerst aktiver Mensch, und habe immer viele Dinge zu tun und zu erledigen. Zum nichts tun verdonnert zu sein, ist für mich so mit das schlimmste was man mir antun kann. Ich bin jetzt mit der Orthese ein wenig beweglicher als vorher, doch ist das fortbewegen sehr beschwerlich. Mit Krücken geht es einigermaßen, aber auch nicht so weite Strecken.

Gezwungen einen Schuh zu tragen ;-)


Wegen der Orthese soll ich jetzt auch Thrombose Spritzen nehmen.
Übung macht ja bekanntlich den Meister, doch musste ich diese Übungen mit einigen blauen Flecken bezahlen. Doch das werde ich in den nächsten Wochen noch lernen.
Meine liebe Cora muss jetzt alles allein bewältigen, da ich nichts helfen kann. Sie hat jetzt ein kleines und ein großes Kind zum pflegen. Es fällt mir schwer, so nichts tuend in der "Ecke" zu sitzen.
Wenn man so in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist, ist dies schon ein Lebens Qualitäts Verlust sondergleichen.
Ich habe mir schon etliche Filme angesehen, und auch schon ein paar Bücher gelesen. Schaue hier und da mal am Rechner, was es so neues in der Läufer Welt gibt. Aber dies lässt mich dann doch wieder nur deprimierter werden. Das laufen fehlt mir jetzt, gerade wo ich wieder so gut im Training war, doch schon sehr. Mehr als ich dachte! Ich weis auch nicht wann es wieder besser wird, und ich wieder voll ins Training einsteigen kann. In den fast zwei Wochen hat sich noch in keinster Weise eine Besserung oder Genesung eingestellt. Es tut noch weh wie am ersten Tag. Ist das Normal!??!
Vielleicht!??! Vielleicht auch nicht!??! Bei Fußballern oder anderen Prominenten Sportlern geht das doch auch immer schneller. Die stehen zum teil nach 2-3 Wochen wieder auf dem Platz. Oder ist meine Verletzung doch schlimmer als gedacht? Laut meinem Arzt ist es ja so.
Ich bin einfach ein ungeduldiger Mensch! Dieser Zustand macht mich echt fertig!
Kurz gesagt ich muss mich wirklich zusammenreißen um mental nicht in ein ganz ganz tiefes loch zu fallen. Es fällt mir extrem schwer. Ich versuche ja schon irgendetwas Positives aus der jetzigen Situation zu ziehen. Doch mir fällt einfach noch nichts ein. Klar habe ich jetzt viel Zeit für meine Familie, doch kann ich diese nur sehr eingeschränkt nutzen. Ich bin eigentlich nur eine zusätzliche Belastung.
Ich freue mich einfach auf den Zeitpunkt, wenn es wieder normal läuft, ich mich wieder ohne Schmerzen fortbewegen kann. Wenn ich meine Vorbereitung auf die TTdR 2018 wieder aufnehmen kann.
Der Plan zur Vorbereitung, den im Kopf hatte, ist dann ja leider so nicht mehr machbar.
Ist aber auch egal! Ich mache mir dann einfach einen neuen. Hauptsache ich kann bald ohne Probleme und schmerzfrei mit Spaß wieder laufen gehen! Es wird wohl noch einen Monat oder länger dauern. Aber es wird! Leider vergeht die Zeit bis dahin nicht schneller als sonst auch. Und das ist für so einen ungeduldigen Menschen wie mich sehr sehr schwer! Da muss ich halt auch durch!
Wie das weis ich noch nicht genau, aber es wird schon. In drei Monaten kann ich vielleicht mit einem lächeln auf diese Zeit zurück schauen.
In diesem Sinne euch allen alles Gute und viel Spaß bei allem was ihr tut!!

Bis dann euer soulrunhiker

Barefoot Jesko