SOULRUNHIKER

SOULRUNHIKER
Barefoot Jesko

Dienstag, 16. September 2014

Das Leben ist schon schön (hart)!!!!

Nun stand ich da, guter Dinge und voller Tatendrang, und doch sah ich mich im selben Moment am Boden liegen.
Am Boden, der wohl hier schmerzlich herrschenden Realität.
Wieder mal hatte ich einen Stock zwischen die Beine geworfen bekommen.
Ich stand wieder auf, wie jedes mal wenn ich am Boden lag.
Als ich stand, klopfte ich mir den Staub von den Klamotten, wie immer im guten Glauben das es das letzte mal gewesen sei.
Halt so wie immer, wenn ich am Boden gelegen bin!
Ich hob meinen Kopf und schaute mich um.
Da!!
Was war das?
Ich erblickte ein wunderschönes anmutig scheinendes Wesen, mit vielen dünnen und dicken Ästen in der Hand.
Ich fragte verwundert: Wer bist du?
Das Wesen antwortete: Ich bin das Leben!
Ohhh, das Leben bist du!? WOW!! So sieht das Leben aus!?
So unglaublich Wunderschön bist du anzuschauen, so prachtvoll, so groß, wunderschön in allen Bereichen die du mir so darbringst!!
Aber warum hast du so viele Äste dabei? Wofür sind diese gedacht? Fragte ich.
Alle nur für dich und ich habe noch mehr auf lager! Ich warte nur auf die Besten Gelegenheiten sie dir dar zu bringen. Antwortete das Leben.
Warum?? Warum tust du das?? Warum schmeißt du mir immer wieder diese Äste zwischen die Beine??
Siehst du mich gern am Boden?? Was soll das denn??

Das Leben soll doch gut zu einem sein, oder!!??

Schweigen umhüllte mich und auch das Wesen, das sich Das Leben nannte.
Es sah mich an und sagte nichts.
Es sah mich an, mit einem leicht hämischen Grinsen auf dem Gesicht!
Nun schrie ich, und schrie und schrie voller Unverständnis!!!!
WARUM NUR!!!!!!????
WARUM???

Es grinste nur und ging des Weges!
Als ich ihm folgen wollte, um Antworten zu bekommen, sah ich mich schneller am Boden liegen wie mir lieb war!!
Wieder hatte ich einen Stock zwischen die Beine geworfen bekommen.
Das aufstehen gestaltete sich schwieriger als sonst, es tat weh, nicht Körperlich aber Seelisch.
Nach einiger Zeit, stand ich wieder. Von dem Wesen keine Spur!
Ich rief nach ihm und rannte, doch nirgends war es zu erblicken oder zu hören.

Keine Antwort! Nichts! Mit nichts hat mich das Wesen, oder besser gesagt das Leben, stehen gelassen. Einfach so!
Auf die Frage des Warums habe ich keine Antwort bekommen.
Bis heute nicht!!

Ich weiß nur eins, und das mit Sicherheit!!
Ich werde immer wieder aufstehen, stolz und mit erhobenen Hauptes!!
Warum?? Weil das Leben doch Wunderschön ist, auch wenn es manchmal keine direkte Antwort auf unsere Fragen hat!! 
Ich finde es nicht schön und gar nicht gut das ich hin und wieder mal ein paar Stöcke zwischen die Beine geworfen bekomme!! Aber was soll ich machen?? Da kann man nichts machen, außer immer wieder aufzustehen und den Mut nicht zu verlieren.
Das Leben ist hart und manchmal auch ziemlich ungerecht aber auch wunderschön, liebevoll und reizvoll.

Oh Leben, so sehr liebe ich dich! Das kann ich nicht in Worte fassen.
Bedanken möchte ich mich bei dir, für diese vielen wunderschönen Erfahrungen, Begegnungen und Erkenntnisse die du mir bis jetzt beschert hast. Ich habe so viel gelernt, so oft gelitten, geweint und gezweifelt, an mir und allem um mich herum.
Sogar an dir habe ich gezweifelt.
Ich habe mich aber dank dir auch wieder entdeckt, mich neu lieben gelernt. Und das schönste ist, du hast mir was geschenkt, was bleibt, was mich stark macht und mich den Mut nicht verlieren lässt. Du hast mir die Liebe geschenkt!
Die Wahre unverblümte Bedingungslose Liebe gezeigt!
Danke!!!
Ich fragte auch die Liebe, als ich sie wieder spürte: Wo warst du nur all die Jahre, wo ich dich doch so sehr gebraucht hätte?
Wo warst Du?
Ich habe mich sehr nach Dir gesehnt und dich innigst herbei gewünscht. Warum hast du mich verlassen?
Die Liebe Antwortete: Ich war immer bei dir! Ich war tief in dir drin. Vielleicht so tief in dir, das du mich nicht wahrnehmen konntest. Ich wuchs in dir wie eine Pflanze und erst als ich zu blühen begann, hast du mich wahr genommen und hast mich wieder in dein bewusstes Herz gelassen.
Die Liebe ist immer da! Die Liebe ist ein teil von uns, ohne den wir nicht existieren könnten.
Nur leider habe ich sie lange Zeit nicht gesehen, oder wollte sie nicht sehen.
Jetzt ist sie da und zeigt sich in all ihrer Schönheit und Anmut. Die Liebe hilft mir die Stöcke zwischen meinen Beinen zu entfernen und hilft mir auch beim aufstehen, immer und immer wieder!

Das Leben und die Liebe sind so Lebenswert, das weiß ich jetzt mehr als je zuvor!
Auch wenn es oft hart ist und alles ungerecht erscheint............ Leben....... Ich Liebe Dich!!!!!



Euer
soulrunhiker
Jesko