SOULRUNHIKER

SOULRUNHIKER
Barefoot Jesko

Montag, 1. Juni 2015

12. Herdecker City Lauf 2015 (natürlich Barfuß)

Eine Woche nach der Neander Rallye wollte ich mich mal wieder im Lokal Sport sehen lassen. Der Muskelkater war so gut wie weg. Nach den ersten Tagen des dahin Wackelns und des Treppen Rückwärts runter gehen, waren die Beine wieder O.K.
Mein Seelischer Zustand war besser denn je, da ich selbst nicht damit gerechnet hatte den Lauf über knapp 50 Km mit 1400 HM überhaupt zu schaffen. Das gab echt einen Kick für den Kopf.
Allerdings wollte ich die Vernunft walten lassen und habe mich nur für den 5 Km Jedermanns Lauf entschieden. Sonst hatte ich ja den 5 und 10 Km Lauf immer absolviert.
Außerdem bekamen wir am Abend noch Besuch. Die Startzeit um 16 Uhr passte also Perfekt in unseren Ablauf Plan.
Also mit Cora und Lucy im Tragetuch runter nach Herdecke gedüst. Das Wetter war nicht gerade Perfektes Barfuß Lauf Wetter, das Thermometer zeigte gerade mal 8 läppische Grad Celsius. Also noch schnell die Schweißbänder um meine Knöchel gezogen um ein auskühlen zu verhindern.
Mein bester Freund der Wolff war mit seiner Verlobten Marta auch da um mich anzufeuern. Zu einem Spontanen Start konnte ich ihn leider nicht bewegen. Schade aber auch!!!
Zumindest das Wetter war etwas freundlicher geworden. Das ist gut denn über nasses Kopfsteinpflaster ist es Barfuß echt verdammt rutschig!!
In Herdecke angekommen hab ich mich dann schnell noch Nachgemeldet. Und schon sah ich die ersten Bekannten Gesichter. Nora und Romy waren auch schon da und bereiteten sich in Ruhe auf den Start des 5 Km Laufes vor.
Noch schnell ein Vorstart Bier getrunken und dann ging es auch schon fast los. Michele und Burcin trudelten dann auch noch kurz vor dem Start ein, schnell noch ein paar Fotos für Micheles Charity Projekt zugunsten der Erdbebenopfer in Nepal. Klasse Aktion!!
Wieder ein mal trafen mich erstaunte Blicke wegen meiner Barfüßigkeit. Verwundert Blickte ich wohl auch drein da ich eigentlich dachte das ich nun schon in Herdecke bekannt wäre. Naja nun gut nicht jeder war vielleicht die Jahre zuvor dabei und mache achten ja auch gar nicht auf die Bekleidung unten rum.
Nun war es soweit!! Der Startschuss ertönte und der Läufer Tross setzte sich zügig in Bewegung. Ui ui die haben es aber Super eilig, dachte ich nur. I h lief die ersten Hundert Meter mit Romy zusammen Foch ich merkte schnell das dies nicht mein Tempo war und so lief ich dem schnellen Fuß Volk hinterher. Es lief echt gut!! Barfuß Laufend war es mal wieder ein hoch Genuss!! Ich patschte in jede noch so kleine Pfütze und machte einige Läufer nass. Hi hi hi!! Spaß muss sein!! Dann sah ich die liebe Alba die an dee Strecke stand und die auch die ganzen Fotos hier geschossen hat. Vielen Lieben Dank schon mal dafür!!!
Später merkte sie dann auch das alle Bekannten ein Stück weiter unten standen. Aber schön das sie da stand sonst wären nicht diese tollen Fotos entstanden. Daumen hoch!!!
Das Rennen verlief echt locker und vor allem mit einer Menge Spaß!! Viele Leute entlang der Strecke kennen mich ja nun schon seit ein paar Jahren und mit denen habe ich immer viel Spaß!!
Hervorheben möchte ich eine Familie mit älteren Leuten die für mich in der letzten Runde immer ein Becher Bier haben. Dann halte ich immer an und halte einen kleinen small talk mit ihnen. Viele schauen mich dann immer verständnislos an den für die meisten (außer mir natürlich) geht es hier um Sekunden. Diese schönen Begegnungen entlang der Strecke möchte ich mir aber nicht nehmen lassen. Pure Lebensfreude und Spaß am natürlichen Laufen möchte ich vermitteln, und dies gelingt mir meist ganz gut.


Meine edlen Spender des Bechers Bier freuten sich schon auf das nächste mal beim Hauptlauf auf mich, da musste ich sie leider enttäuschen. Aber wir verabredeten uns schon fürs nächste Jahr. Klasse Sache!!
Von der Erfrischung beflügelt überholte ich noch ein paar Läufer die mich bei meinem Stop überholt hatten. Wie bei jeder Runde holte ich mir dann noch kurz vor dem Ziel einen Kuss von meiner liebsten Frau ab. Die Zeit muss erst recht sein!!
Vor mir liefen noch eine Frau und ein Paar die ich noch überholen konnte es aber nicht tat da es meiner Meinung so kurz vor dem Ziel nicht gehört. Aber das ist eben auch nur die Meinung eines nicht ambitionierten Barfuß Läufers!!
Im Ziel empfing mich der Thomas Biermann aufs Herzlichste worüber ich mich sehr freute!! Zack und da war ich schon im Ziel! Viel schneller als ich es eigentlich vor hatte. Aber nun gut. Es lief eben!!
Zu meiner absoluten Überraschung habe ich sogar den 2. Platz in der M30 geholt!!! Wahnsinn!!! Ich auf dem Podium!! Geile Nummer!!!



Ach ja wir waren übrigens mehr als zwei in der AK M30!! Also hatte ich gar keinen so schlechten Lauf hingelegt. Das also extremst untrainiert und Barfuß technisch nicht auf der super Höhe. Die Füße haben es super mit gemacht und die Beine sowieso. Man aus mir könnte vielleicht doch noch mal ein guter Barfuß Läufer werden. Ich war echt stolz auf mich.
Also noch warten bis zur Siegerehrung.
Ui das wird spät!! Also schon mal schnell Cora und Lucy nach Hause gebracht und dann wieder schnell nach Herdecke. Die Siegerehrung fand nun doch noch etwas später statt. Naja egal!! Auf die paar Minuten kommt es jetzt auch nicht drauf an!
Die Damen waren zuerst dran.
Nora war natürlich auch eine der schnellsten Damen gewesen und wurde auf die Bühne zur Ehrung geholt. Klasse!! Und Herzlichen Glückwunsch!! Super Leistung!!
Dann nach gefühlten Stunden wurde ich aufgerufen. Mit viel Applaus stürmte ich Barfuß im Traildorado Laufshirt die Bühne!! Cooool!! Der Moderator Thomas Biermann, der wieder einen super Job gemacht hatte, begrüßte und beglückwünschte mich. Endlich mal vor Heimischen Publikum auf der Bühne um geehrt zu werden. Tolles Gefühl!! Und nun gut, ich weiß auch das dies nicht die Regel sein wird, denn ich Laufe ja zum Spaß und nicht auf Zeit und deswegen war das jetzt echt mal eine Ausnahme!!
Nach dem Ziel hatte ich noch ein schönes Gespräch mit einem älteren Herren den ich unterwegs auch nass gemacht habe. Er entpuppte sich als ältester Teilnehmer!! Mit 80 Jahren einer neuen Hüfte und zwei Herzinfarkten lief er atemberaubende 32 Minuten auf 5 Km!!!! Das schaffe ich sonst auch mit hängen und würgen! Wahnsinn!!! Das ist echt ein Klasse Kerl!! Er verzieh mir meine Pfützen Attacke und wir unterhielten uns ein wenig. Am Ende zog ich mein Buff vor ihm denn das war für mich an dem Tag der wahre Sieger!! Ich würde mich sehr freuen wenn ich mit 80 auch noch so gut drauf wäre!


Es war sehr schön mal wieder so viele Bekannte Gesichter zu sehen! Ist halt ein Lokal Lauf.


Bis dann euer

soulrunhiker

Barefoot Jesko


Keine Kommentare:

Kommentar posten