SOULRUNHIKER

SOULRUNHIKER
Barefoot Jesko

Dienstag, 3. Januar 2017

Ich glaub ich bin kein Läufer mehr!?

Was soll dieser Post Titel nur bedeuten? Ganz einfach! Ich glaub ich bin kein Läufer mehr. Seit dem unsere kleine Lucy unser Leben versüßt, ist doch so einiges anders geworden. So Fit wie ich einst mal war, bin ich schon lange nicht mehr. Die Solidaritäts - Schwangerschafts - Pfunde sind immer noch nicht beseitigt und ich fühle mich echt nicht mehr sportlich. Könnte man ja ändern, doch kann ich mich zwischen Arbeit und Familie einfach nicht aufraffen Laufen zu gehen.
Ein Leben ohne Laufen war für mich eine ganze Zeit unvorstellbar. Da war ich aber auch noch allein.
Das Buch Born to Run hat uns ja allen gelehrt, das wir alle als Läufer geboren sind. Wenn man es aber nicht zelebriert ist man doch nur ein geborener Läufer der nicht läuft, so wie ich gerade.
Ich könnte mich aber auch als ein Läufer bezeichnen der gerade in Elternzeit ist. Aber das sind doch auch alles wieder nur Ausflüchte für seine eigene Bequemlichkeit, oder besser gesagt Faulheit.
Ich habe immer gesagt wer Laufen will der findet auch Zeit dafür, da gibt es keine Ausreden!
Was sagt mir das also? Mmmmhh tja wenn ich das mal selber so genau wüsste.
Es gab ein Leben da war Laufen alles für mich. Es hat mich aus dem Loch heraus geholt in dem ich damals steckte, und hat mir körperlich wie seelisch einfach nur gut getan.
Dann kam die Liebe meines Lebens des Weges, und alles wurde anders. Da verbringt man lieber Zeit mit seiner Liebsten und jetzt halt mit der Familie.
War ich denn jemals ein echter Läufer?
Kann man einfach so aufhören, ohne dabei ein schlechtes Gewissen zu verspüren?
Ohne Reue oder Selbstzweifel, einfach so, aufhören zu laufen, geht das etwa so einfach?
Irgendwie mache ich mir ja schon ein wenig Vorwürfe das ganze Läuferleben so dahin geschmissen zu haben. Die ganzen lieben Leute die man kennen gelernt hat sieht man auch nicht mehr, und und und.
Dabei geht es mir auch ohne Laufen blendend! Ja das tut es!
Kaum zu glauben aber wahr. Hätte ich selbst von mir nie gedacht, das ich so etwas mal sagen, bzw schreiben würde. Was ist bloß aus dem beinahe "Militanten" Barfußläufer geworden?
Ich versuche viel zu Wandern und dabei die Natur zu genießen, und sie der kleinen Lucy nahe zu bringen. Sie ist ein echtes Natur-Mädel und lieber draußen wie drinnen.
Diese kindliche Begeisterung, wie sie ihre ganze Umwelt entdeckt, ist einfach nur Grandios und unbeschreiblich schön! Das alles möchte ich nicht verpassen.
Die Arbeit raubt mir schon genug Zeit, da ist die verbliebene Zeit mit der Familie umso kostbarer!

Ich bin wohl kein Läufer mehr! So sieht es aus.
Ich habe 2016 an einigen Läufen teil genommen und das war auch echt Klasse und schön. Trainings Kilometer?? Fehlanzeige!!
2017 keine läuferischen Zeile! Zwar bin ich schon beim Venloop gemeldet, den ich auch Laufen werde, ansonsten ist nichts weiteres geplant.
Geplant ist dafür viel wertvolle Zeit mit der Familie zu verbringen, und vielleicht eine mehrtägige Wanderung auf dem Sauerländer Höhenflug.
Vielleicht werde ich ja mal wieder Läufer? Derzeit kann ich mich jedenfalls nicht als Läufer titulieren!
Tja so läuft es im Leben, mal so mal so. Das wichtige daran ist ja meiner Meinung nach, das man sich wohl fühlt, egal was man macht. Und das tue ich!
Ihr fragt euch bestimmt warum ich das hier schreibe? Diesen Post trage ich schon eine ganze Weile mit mir herum, und wollte ihn jetzt einfach mal loswerden.
Die meisten die diesen Blog lesen sind ja Läufer. Habe ja auch zum größten Teil auch nur vom Laufen Berichtet. Tut mir leid das ihr von mir keine neuen Geschichten rund ums Laufen bekommt, aber so ist das jetzt halt.
Aus dem Soulrunner ist der Soulrunhiker geworden der jetzt nur noch Soulhiker ist.
Ich wünsche euch allen einen Super Start in das Jahr 2017, viel Gesundheit und Liebe und alles was sonst noch dazu gehört.

Viele Herzliche Grüße



euer soulrunhiker

Barfoot Jesko

 
  

Keine Kommentare:

Kommentar posten